Bezirksliga weibliche E-Jugend

HSG Ettlingen - WSG Ispringen-Pforzheim 8:30 (3:18)

Endlich wieder ein Spiel für die weibliche Spielgemeinschaft Ispringen-Pforzheim. Fast genau 1 Jahr nach dem letzten Auftritt vor der zweiten „Corona-Pause“, merkte man den Mädels vor dem Spiel eine freudige Nervosität an. Pünktlich mit dem Anpfiff wurde diese aber abgelegt. Beim Spiel „3 gegen 3“ legte die WSG mit einem 6:0 Lauf los und lies bis zur Halbzeitpause nur 3 Gegentore zu.

Auch im „offenen“ Spiel merkte man den Mädels an, dass sie auch in der spielfreien Zeit im Training hart gearbeitet haben und sich toll weiterentwickelt haben. Schöne Passkombinationen, sichere Würfe und eine gute Abwehrarbeit sorgen für einen ungefährdeten und souveränen 30:8 Auswärtssieg zum Saisonauftakt in Ettlingen-Bruchhausen. Schon am kommenden Sonntag können die Mädels ihr Können wieder unter Beweis stellen. Um 11.00 Uhr erwartet die WSG dann den TSV Rintheim in der heimischen Bertha-Benz-Halle.

Es spielten für die WSG: Lea Jüngling (Torhüterin bis 30./ 1 Tor), Alisa Lauricella (Torhüterin ab 30./ 1 Tor), Nelly Wüst (6), Lena Flick (2), Tamia Meißner (5), Eva Wollin, Anna Wollin, Anna Räuchle (2), Lotta Wüseke (1), Martha Lina Wirth (4), Helena Butz (5), Kensi Anna Schuller (3)

Trainerinnen: Carolin Wüst, Annkathrin Waschke