TVI schlägt Tabellenführer Rot

Zuhause weiterhin ungeschlagen

In einer durchweg spannenden und umkämpften Partie stürzt der TVI den Tabellenführer TSV Rot vom Thron der Verbandsliga und wart mit dem knappen 26:25 Sieg seine makellose Heimbilanz.

Dem TVI gelingt historisches. Mit dem 5ten Heimsieg in dieser Saison liegt der TV Ispringen mit 12:8 Punkten auf Rang 6 und hat zu diesem Zeitpunkt bereits mehr Punkte gesammelt, als in der ersten kompletten Verbandsligasaison vor 3 Jahren. Mit noch drei Hinrundenspiele auf der Uhr steht der Aufsteiger sehr gut da. Schon seit fast 2 Jahre verwöhnt die Mannschaft sein Heimpublikum mit Siegen am laufenden Band, denn die letzte Heimniederlage in einem Rundenspiel kassierte der TVI im Januar 2018 gegen die Turnerschaft Durlach.

Aber jetzt zum Spiel. Der TV Ispringen ging mit einigen Personalsorgen in die Partie. Neben Marvin Härter (krank) und Tobias Lachstädter (Verletzung am Knöchel), musst im Vorfeld ebenfalls halb Rechter „Amazon Brian“ passen. Dies lag nicht an der bevorstehende Black Friday Week, sondern an der spontanen Meisterabschlussfeier im CongressCentrum Pforzheim, welche er beiwohnen musste. In der wichtigen 3. Halbzeit stand er dem Team wieder zur Verfügung. Noch einmal Glückwunsch von der Mannschaft zum erhaltenen Meisterbrief. Für die Drei sprangen Routinier Axel Müller und die zwei jungen Wurfmaschinen Tim Stuhlert und Mika Häuser in die Bresche.

Der ebenfalls ersatzgeschwächte Tabellenführer erwischte den besseren Start und legte eine 2:6 Führung vor. Die Ispringer Abwehr hatte vor allem im 1 gegen 1 seine Probleme gegen die zweikampfstarken Gäste. Mit der Zeit konnten die Hausherren ihre Defensive stabilisieren und kamen teilweise über die erste Welle zu einfachen Toren. In der 22. Minute stellte Tim Siedelmann die Uhr auf null mit seinem Treffer zum 10:10 Ausgleich. Bis zur Pause blieb die Partie offen und beim 14:15 ging es in die Kabine.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs blieb die Partie eng. Felix Krauß wirbelte am Kreis und egalisierte die Führungstreffer der Roter postwendend. Mit zwei Treffern in Folge vom starken Jan Schneider und Lukas Kunz übernahm der TVI zum ersten Mal die Führung (19:17). Der Gastgeber übernahm zunehmend das Zepter. Mit einer dauerhaft ackerten 6:0 Deckung und einem blendend aufgelegten Mathis Vogt im Tor, hielt man die Gäste aus dem Rhein-Neckar-Kreis auf Abstand. Doch auch der TSV steckte nicht zurück und glich in der 51. Minute zum 22:22 aus. Eine spannende Endphase bahnte sich an. Die Truppe von Trainer Erlenmaier schien die richtige Antwort parat zu haben und ging erneut mit 26:23 in Führung. Noch 4 Minuten auf der Uhr und die Gäste setzten alles auf eine Karte und agierten bis zum Schluss mit einer kompletten Manndeckung. Und bereits 2 ½ Minuten vor dem Abpfiff viel der Anschlusstreffer durch Timo Steinhauser zum 26:25. Doch die starke Defensive um Keeper M. Vogt hielt den hart erkämpften Sieg fest. 

Es spielten für den TVI: Pascal Stoll (4), Jan Schneider (7/2), Mika Häuser, Tim Stuhlert (1), Martin Dietrich (1), Axel Müller (2), Hannes Vogt, Sören Apelt (3), Felix Krauß (3), Philip Kunz, Tim Siedelmann (2), Steffen Kunz, Mathis Vogt, Lukas Kunz (3)