TVI Festung hält weiterhin

Mit viel Kampf zum Heimsieg

Knapp 1 ½ Jahre ist der TV Ispringen bereits ungeschlagen in eigener Halle und auch gegen den TSV Handschuhsheim bleibt die Serie bestehen. Mit einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit erkämpft sich der TVI den 27:24 Heimsieg.

Die Erle Truppe ging mit 2 Veränderungen in die Partie. Für den erkrankten Philip Kunz rutschte Marvin Dehm in den Kader und Routine Axel Müller ersetzte Tobias Lachstädter auf rechts außen.

Der TVI startete recht gut in die Partie und führte mit 3:1. Die Gäste aus Heidelberg glichen aber Postwendend wieder aus. Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit ständigem Führungswechsel. In der Defensive konnte man nicht, wie in der letzten Saison, die entscheidenden Akzente setzen und in der Offensive ließ man einige gute Möglichkeiten liegen. So erspielte sich der TSV einen kleinen Vorteil. Lukas Kunz konnte mit dem Pausenpfiff noch einen sehenswerten Treffer, mit einer Freiwurfvariante erzielen. Mit 14:15 ging es in die Pause.

Wenn die Jungs die zwei Punkte in Ispringen halten wollen, würden sie im zweiten Durchgang eine Schippe drauf legen müssen. Und die vom Trainer geforderte Steigerung kam. Schnell drehten die Hausherren den Rückstand in eine 1-Tore-Führung. Die Defensive um Torwart Mathis Vogt stand wesentlich besser und ließ nicht mehr so viel zu. Jedoch hatte man in der Offensive weiterhin Probleme die Ballgewinne in Tore umzumünzen. So blieb es spannend.

Erst ab der 50. Minute gelang es den Ispringern mit 3 Treffern in Folge sich auf 24:21 abzusetzen. Der TSV Handschuhsheim reagierte mit einer Auszeit und kam noch einmal auf einen Treffer heran. Mit einer verbesserten Abwehr und einem starken Mathis Vogt im Tor zog man entscheidend mit 3 Treffern in Folge davon. Das Verbandsligateam steigerte sich im zweiten Durchgang und zeigte mit dem 27:24 Heimerfolg eine wichtige Reaktion nach zwei deutlichen Niederlagen in Folge.

Es spielten für den TVI: Pascal Stoll (4), Jan Schneider (4/3), Martin Dietrich (3), Axel Müller (1), Hannes Vogt, Sören Apelt (2), Felix Krauß, Marvin Dehm (1), Tim Siedelmann (2), Brian Morlock (2), Steffen Kunz (1), Mathis Vogt, Lukas Kunz (7)

Bildergalerie